Kontaktieren Sie mich!

0176 324 68 091

Hilfe bei Depressionen?

Leider kein Einzelfall

Leider ist es wahr, Depressionen sind heute kein Einzelfall mehr, sie sind „gesellschaftsfähig“ geworden und betreffen nicht nur einzelne Menschen, sondern inzwischen Millionen Bundesbürger. Diese hatten bereits schon einmal eine depressive Episode oder haben sogar regelmäßig Depressionen.


Hier spielen Alter, Geschlecht oder soziale Stellung keine Rolle!

Frauen als auch Männer, Studenten, Hausfrauen, Schüler, Lehrer, Rentner, Führungskräfte, Beamte oder auch Arbeitslose geraten in depressive Stimmungen, die sich zu einer großen Depression auswachsen können.

Werden Sie selbst aktiv! Treiben Sie Sport, gehen Sie auf die Suche, nach Dingen, die Ihnen einmal Freude bereitet haben, suchen Sie z.B. weitere Anregungen im folgenden Buch


Stark im Job

Rufen Sie mich an oder melden Sie sich direkt über das Kontaktformular…


Beeinträchtigung für Ihr tägliches Leben

Eine Depression beeinträchtigt das tägliche Leben stark. Es beginnt oft schon morgens mit dem Aufstehen, was schwerer und schwerer fällt. Die depressive Verstimmung drückt das Gemüt und nichts macht mehr Freude, die Motivation sinkt in den Keller, was wiederum dazu führt, dass noch weniger Freude und Lust am Leben empfunden werden.

Verstärkt wird dieses oft noch durch die dunkle Winterzeit, wo viele Menschen kaum in den Genuss von Tageslicht kommen, weil sie morgens früh – im Dunkeln – zur Arbeit fahren und abends – wieder im Dunkeln – zurück nach Hause kommen. Stimmungsschwankungen liegen vor, Sie sind extrem reizbar oder kaum ansprechbar und lustlos, schlafen schlecht, haben wenig Appetit oder können mit dem täglichen Druck kaum noch zurecht kommen. Häufig sind diese Gefühle auch von Ängsten begleitet.

 

Welche Faktoren beeinflussen Depressionen?

Viele Faktoren begünstigen eine Depression, so sehen Menschen, die arbeitslos sind, oft keine Perspektive mehr, ältere Menschen sind einsam, weil sie keinen Partner und keine Bekanntschaften haben, kaum aus dem Haus kommen und so immer stärker sozial isoliert werden. Es gibt immer mehr Scheidungen und Trennungen, die zu Hass und Verletzung führen, immer mehr Singlehaushalte entstehen und auch die Zahl der Alleinerziehenden nimmt weiter zu, und sogar in den Betrieben führen immer mehr Stress und Belastungen zu depressiven Verstimmungen. Stress kann, wenn er früh genug erkannt wird, z. B. auch mit einem wingwave Coaching behandelt werden, so dass nicht unbedingt ein therapeutischer Rahmen erforderlich ist. Auch wingwave Musik hilft Ihnen zur Entstressung und somit zu einer ausgeglicheneren Stimmung.

Viele dieser Faktoren nehmen den Menschen jede Perspektive, es gibt kaum noch Zuversicht und Vertrauen in eine gute oder gar bessere Zukunft, so dass sich der depressive Zustand weiter chronifizieren kann.

Auch kann eine reaktive Depression vorliegen, d.h. dass Sie einen Schicksalsschlag aushalten müssen, der Ihnen einfach den Boden unter den Füßen wegzieht. Dieses kann der Verlust eines geliebten Menschen sein, ein Verlust des Arbeitsplatzes, eine schwere Krankheit. Auch hier ist Hilfe möglich, denn das Geschehene muss verarbeitet und neu bewertet werden.


Was kann ich bei Depressionen tun?

Beim Umgang mit der Depression ist es wichtig, sich wieder auf positive Ressourcen zu besinnen, alte Lasten aufzuarbeiten und wieder in Aktivität zu kommen. Der erste Schritt ist ein Gespräch, in dem Sie sich über Ihre Belastungen klar werden, wo Sie Ihre Werte reflektieren und sehen, wie diese in Ihr Leben integriert sind. Dieses ist oft schon ein guter Anfang, neue Möglichkeiten zu entdecken und wieder mit mehr Freude an Ihrem Leben teilzunehmen. Wir finden gemeinsam einen für Sie passenden Weg.

Neue Wege – Neue Energie

Mehr finden Sie auch unter http://heilpraktiker-winsen.de

Kostenloses Erstgespräch gegen Depressionen »

Die Symptome bei Depressionen sind vielseitig und auch in ihrer Stärke sehr unterschiedlich. Sie führen von abgestumpften Gefühlen über Reizbarkeit und Aggressivität zum Verlust von Freude, zu Antriebslosigkeit und Schlafstörungen, können Schmerzen verursachen, Müdigkeit und sogar zu sexuellen Störungen führen. Was dann wiederum häufig dazu führt, dass zusätzlich Partnerschaftsprobleme entstehen, der Partner sich abwendet, kein Verständnis hat und so – indirekt – zu einer weiteren Verstärkung der Depression beiträgt.
TRAPRO – Business Coaching, Training (BDVT geprüft) und Projektberatung in Winsen/Luhe, Lüneburg, Hamburg und Umgebung. Service – Hotel – Training – Coaching – Service – Hotel – Kommunikation – Training – Coaching – Hamburg – Hamburg – Service – Training – Coaching – Service – Hotel  – Kommunikation – Hamburg – Lüneburg – Hamburg – Service – Hotel – Training – Kommunikation – Coaching – Hotel – Service – Hotel – Hamburg – Lüneburg – Hamburg – Winsen – Hotel – Service – Kommunikation – Service – Hotel – Training – Coaching – Hamburg – Lüneburg

Depression – Burnout – Beratung – Coaching – Training – Hamburg – Lüneburg – Burnout – Depression – Coaching – Beratung – Training – Lüneburg – Hamburg – Beratung – Coaching – Burnout – Depression – Lüneburg – Training – Hamburg

spaepper
Meine selbständige Tätigkeit über viele Jahre (Einzelhandel, Unterricht, Beratung), die langen Erfahrungen in großen Firmen (Bank, Spedition, Schiffsausbau) mit internationalen Kollegen, sowie viele Reisen durch die ganze Welt, haben mir einen weiten Blick für unterschiedliche Menschen, Methoden und Einstellungen geschenkt. Meine vielseitigen Fortbildungen und eigenen Erfahrungen haben zudem dazu geführt, dass ich ein gutes Einfühlungsvermögen entwickeln konnte, das mir sehr dabei hilft, Gespräche zu moderieren und Konfliktlösungen zu finden. Ich sehe jeden Menschen als eigene Persönlichkeit und versuche ein Verständnis für seine Ideen und Vorstellungen zu entwickeln.
spaepper

Latest posts by spaepper (see all)